SPM Coaching Ausbildung

Systemisch / Philosophisch / Meditativ-essentiell

Inspiriert von systemischen, philosophischen und meditativen Ansätzen gilt das Augenmerk dieser Coaching Ausbildung den Grundsätzen vielfältig stärkender Ermutigung / Befähigung und einer heilsamen Besonnenheit. Ziel ist, Klient*innen respektvoll ein Stück weit zu begleiten, damit sie ihre Handlungsfähigkeit erweitern und ihrer Wege gehen können, mit Würde, besonnen, authentisch und klug!

Diese Coaching-Ausbildung folgt den humanistischen Grundsätzen, die Entwicklung von Stärken und Fähigkeiten zu fördern, individuelle Freiräume, Werte und Wichtigkeiten im Fokus zu haben und dabei Hilfe zur Selbsthilfe bereit zu stellen – inmitten unserer Menschlichkeit.


Für alle,

  • die ein solides Coaching Handwerkzeug erlernen möchten

  • die in ihren beruflichen Kontexten Coaching-Wissen und Praxis einfließen lassen möchten

  • in ihren beruflichen Kontexten (auch) Begleiter*innen sind

  • als Berater*innen stärkenorientierte Begleitung und individuelle Freiräume schätzen

  • ihre Begleiter*innen Kompetenz um phil. / systemisches und meditatives Wissen erweitern möchten

  • als kollegiale Berater*innen in ihren Berufsfeldern arbeiten möchten


Aufbau & Abschluss

Aufbau: 6 Wochenenden, 1 Abschlusstag, 3 Supervisionshalbtage im Verlauf (werden mit den Teilnehmer*innen gemeinsam vereinbart); gesamt 145 UE.
Wochenenden: Freitag: 16.00 – 20.00 / Sa. 10 – 18.00 / So. 10 – 14.00
Termine 24. – 26. März 2023, 28. – 30 April, 16. – 18 Juni, 22. – 24. September, 13. – 15. Oktober, 10. – 12. November, 20. Jänner 2024, Inhalte siehe unten.
Abschlussarbeit: der / die Teilnehmer*in beschäftigt sich mit einem Aspekt des Lehrgangs und fertigt eine kleine Arbeit zu diesem Thema (5 -10 Seiten).

Anmeldung: über das Formular am Ende der Seite


Inhalt

1. „Begleiter*in sein“ – das Handwerk

Prinzipien gelingender Kommunikation / Wertschätzung; Fragetools: absolut Listening, Spiegeln, Refraiming, Feedback; Ziel- und Rahmenvereinbarungen, professionelle Beziehungsgestaltung.
Philosophie: die Haltung stärkenorientierter Begleitung, Sichtweisen des Gelingens, einfache Tools für Begleiter*innen.

2. „Erkundungen von Lebenslandschaften“ – systemisch stärkenorientierte Fragestellungen

Wie wirklich ist die Wirklichkeit? Zirkuläre Fragestellungen, Hypothesenbildung, Skalierungen, kleine Aufstellungsformate, Gestaltungsspielräume erkennen, Perspektiven versus Ziele.
Philosophie: systemisches Denken, Ressourcenorientierung / der Blick auf Gelingendes, Ordnungen und Spielräume in Lebenswelten, Gestaltungs- und Möglichkeitsräume erkunden.

3. „Weniger ist mehr“ – die Prinzipien der Achtsamkeit, Kontemplation und Meditation in Beratung und Begleitung

Aspekte der Kontemplation und gelassener Fokusierung in kommunikativen Prozessen, Enthaltung vorschneller Werturteile, „Atempausen“ – Entschleunigung im Beratungsgespräch.
Philosophie: Erkenntnisorientierung und das Sich-lösen-lassen“ von Entscheidungsprozessen, kontemplative Lösungsfindung.

4. „Ich weiß, dass ich nichts weiß“ – Philosophisches Coaching I

Sokratische Dialoge, Deeper Questioning, kontexterweiternde Fragestellungen in der Begleitung,
Seins-orientiertes Fragen und Erkunden, philosophische Fragemöglichkeiten.
Philosophie: Das Handwerk der Fragestellerei, die Hebammenkunst des Erkenntnisgewinns.

5. „Wer Zweifel sät, erntet Hoffnung“ – Philosophisches Coaching II

Erkundungsgänge rund um Lebensorientierung sowie individueller, alltäglicher Lebenskunst,
die Frage nach dem Glück? kleine Tools des Fokusing / leiborientierte Begleitung.
Philosophie: die Philosophie des „guten Lebens“ / des geglückten Lebens,
von Haltungen, Werten und Ausrichtungen.

6. „Die Wahrheit zum Schmunzeln bringen“ – die Philosophie der Heiterkeit

Interventionen mit einem Quentchen Humor, paradoxe Interventionen, die Inspiration des Humors im Beratungsprozess, adaptiver und maladaptiver Humor, die Resonanz des Lächelns in der Begleitung.

7. Reflexion, Ausblick, Abschlusstag.

Zusätzlich: 3 Supervisionsabend im Verlauf als Hybridveranstaltungen.


Information / Voraussetzungen / Kosten

Ausbildungsleitung: Alexandra Gusetti

Termine:

  • 24. – 26. März 2023
  • 28. – 30 April
  • 16. – 18 Juni
  • 22. – 24. September
  • 13. – 15. Oktober
  • 10. – 12. November
  • 20. Jänner 2024

Kosten: € 2400.-, zahlbar in 3 Raten im Verlauf der Ausbildung.

Ort: Seminarzentrum Volkshilfe, Maderspergerstr. 4020 Linz,
sowie Yogazentrum Dinghoferstr. 26-38, 4020 Linz.

Ausbildung Aufbaumodul: „Meditation / Qi Gong und seinsorientierte Persönlichkeitsarbeit“

Dieses Aufbaumodul eröffnet einen großen Spielraum eigener Übungspraxis sowie vieler Möglichkeiten heilsamer, ressourcenorientierter Übung. Der Weg führt über die Konzepte östlicher Philosophie, interkulturelle Reflexionen zu den Möglichkeiten meditative Praxis und seinsorientierte Persönlichkeitsarbeit in verschiedenen Lebensfeldern anzuwenden.

Für alle, die Grundmodul oder eine entprechende Ausbildung in meditativer Praxis oder Qi Gong absolviert haben und die Chancen meditativer- und seinsorientierter Persönlichkeitsbildung kennen unnd schätzen lernen möchten. 


Herangehensweise

Diese Fortbildung erfolgt in einer Kombination von:

  • Einzelunterricht in Praxis und Theorie (ohne Vorkenntnisse max. 25 UE),
       wenn gewünscht zum Teil auch in Form von Onlineunterricht,
  • Fernunterricht (Literaturstudium, Bearbeitung und Begleitung per Mail)

Einzelunterricht entspricht der ganz alten Schulungstradition und hat sich in der Praxis bestens bewährt. Erfahrungsgemäß eigenen sich für den Präsenzunterricht Blöcke zu 2-3 Stunden am besten, dies wird individuell mit dem / der  Teilnehmer/in vereinbart. 

Dieses Aufbaumodul ist für alle geeignet, die Lust haben ihre eigene Übungspraxis zu vertiefen und individuelle Anwendungsmöglichkeiten in vielfältigen Persönlichkeitsbereichen kennen zu lernen


Inhalte

Aufbauendes Lernen Meditation und Qi Gong, erweiterte Möglichkeiten der Achtsamkeitspraxis, Daoistische Meditation / Inneres Qi Gong, Zhang Zhuang, Meditative Praxis als stärkende Lebenspflege in den jeweiligen Lebensfeldern,
Östliche-westliche Philosophie, Ethik.

Seinsorientierte – und kontemplative Persönlichkeitsbildung

Ressourcen stärken – Stress mindern: die Praxis der Kontemplation und deren Anwendungsmöglichkeiten, Elemente aus Focusing-Therapie (leiborientierte Persönlichkeitsarbeit), aus achtsamkeitsbasierter therapeutischer Arbeit,
systemischem Arbeiten sowie Faktoren und Sichtweisen Philosophischer Beratung / Coaching, Integration anderskultureller Praxisformen / Anregungen und Impulse.


Abschluss

Erstellung einer kurzen Arbeit/Projekt aus einem für Sie interessanten Bereich der Ausbildung und/oder eingeflossener Thematik. (ca. 10 Seiten oder Projekt-beschreibung) Die Beschäftigung mit dem jeweiligen Thema sollte Theorie und Praxis verbinden und ist völlig dem Interesse der / des TeilnehmerIn überlassen.
(75 % Anwesenheitspflicht).

Die TeilnehmerInnen erhalten ein  Diplom als Lehrende
Qi Gong und meditative Persönlichkeitsarbeit
Ausbildungsinhalte werden inhaltlich von der IQTÖ anerkannt. 


Information / Voraussetzungen / Kosten

Ausbildungsleitung: Alexandra Gusetti
Voraussetzung: Grundmodul oder anderweitig erworbene sehr gute Grundkenntnisse Meditativer Praxis. Bei entsprechenden Vorkenntnissen wird vor der Fortbildung gemeinsam vereinbart, wieviel anerkannt werden kann, sich die Fortbildung verkürzt, bzw. die Kosten sich verringern.

Kosten: Die Ausbildungsgebühr beträgt max. € 2.250,- exkl. 20% MwSt.
und wird in Raten in Rechnung gestellt:
Förderungen: EBQ: förderbar durch das Bildungskonto des Landes OÖ

Ort: Praxis, Prunerstrasse 7, 4020 Linz
Nähere Informationen tel. oder per Mail: alexandra.gusett@note.at, 0664 33 84 047

Ausbildung Grundmodul: Meditation & Qi Gong

Dieses Grundmodul ist für alle geeignet, die Lust haben meditative Praxis und Qi Gong für sich selbst intensiv(er) zu praktizieren, unabhängig davon, ob sie dieses „Tun“ für sich selber stärkend erleben – oder auch in ihre berufliche Tätigkeit einbinden wollen.


Herangehensweise

Diese Fortbildung erfolgt in einer Kombination von:

  • Einzelunterricht in Praxis und Theorie (ohne Vorkenntnisse max. 30 UE),
    wenn gewünscht zum Teil auch in Form von Onlineunterricht,
  • Fernunterricht (Literaturstudium u.a.)

Einzelunterricht entspricht der ganz alten Schulungstradition und hat sich in der Praxis bestens bewährt. Erfahrungsgemäß eigenen sich für den Präsenzunterricht Blöcke zu 2-3 Stunden am besten, dies wird individuell mit dem / der  Teilnehmer/in vereinbart. 

Sie erhalten einen grundsätzlichen und guten Überblick über meditative Praxis und Qi Gong, die Sichtweisen chinesischer Elementelehre und östlicher Philosophie. Inputs über die Kulturgeschichte westlichen Denkens fließen mit ein. Sie lernen die Übungspraxis, selbständig und frei, ihren Bedürfnissen entsprechend in den Alltag zu integrieren.


Inhalte

  • Meditative Praxis in Bewegung und in Ruhe, interkulturelle Prinzipien meditativer Praxis,
  • Daoyin Organ Qi Gong, daoistisches Qi Gong,
  • Faktoren der Methode: Bewegung, Atmung, Vorstellung, Kontemplation
  • Qi Konzepte im Kontext östlicher Erfahrung und Forschung
  • Sichtweisen und Grundzüge chinesischer Elementelehre und Heilkunde
  • Östliche – westliche Philosophie und Kulturgeschichte ganzheitlichen Denkens.
Achtsamkeitbasierte östliche Praxis und Persönlichkeitsbildung

Achtsamkeitspraxis in Ruhe und Bewegung, Prinzipien achtsamkeitsorienterter Übung,  vielfältige Anregungen und Impulse für Praxis, Übung und Alltag.


Abschluss

Abschluss in Theorie und Praxis: Grundzüge meditativer Praxis und Qi Gong 
Sie erhalten ein Zertifikat über die Teilnahme des ersten Teils der Ausbildung:
Qi Gong und achtsame Lebenspflege.  Es ist auf jeden Fall wünschenswert, dass erworbenes Wissen/ Praxis in ihren privaten und beruflichen Alltag einfließt.


Information / Voraussetzungen / Kosten

Ausbildungsleitung: Alexandra Gusetti
Voraussetzung: keine, wenn Grundkenntnisse vorhanden sind, wird vor dem Fortbildungsstart gemeinsam vereinbart, wieviel davon angerechnet werden kann, sich die Ausbildung verkürzt, bzw. die Kosten sich verringern.
Kosten: Die Ausbildungsgebühr beträgt maximal € 2700,- exkl. 20% MwSt.
Die Lehrgangsgebühr wird in zwei bis drei Ratenzahlungen in Rechnung gestellt.
Förderungen: EBQ: förderbar durch das Bildungskonto des Landes OÖ, 
Ort:  Praxis, Prunerstrasse 7, 4020 Linz. 

Nähere Informationen auch tel. 0664 33 84 047 oder per Mail: alexandra.gusett@note.at,

„Wege durch die Jahreszeit“ / 4 Workshopabende

Meditative Praxis / Qi Gong in Ruhe und Bewegung

Diese Abende sind den Lebensebenen der chinesischen Heilkunde gewidmet.
Ein wunderbarer, feiner Gang durch die Elemente mit der meditativen Praxis des QI Gong in Ruhe und Bewegung. Kleine philosophische Inputs und Texte laden ein in die metaphorische Welt alter daoistscher Praxis einzutauchen, sorgen für Inspiration und Anregung!


Jänner: die Kraft der Urenergie (NierenQI)

mit Achtsamkeit in die Stille einkehren, die auf- und ausrichtende Kraft der Urenergie nähren, die tiefen Wurzeln unserer Lebendigkeit stärken.


März: Die Herzenergie zum Blühen bringen

freudvolle Lebensenergie stärken,Offenheit und Klarheit, Ausblick ins neue Jahr. 


April: Frühling und Aufbrauch / das Element Holz (LeberQI)

Energie ins Fließen bringen, die Kraft der Großzügigkeit nähren und stärken,
Aufbruch und Bewegung, in die Kraft des Frühlings eintauchen.


Mai: Luftige Höhen, feines Fließen (LungenQi)

das Elemte Metall und das feine Qi der Lungen stärken,
Weite und Raum für mich / für uns / für „alles was ist“. 


Termine: 25. Jänner, 1. März, 19. April, 24. Mai.
Mittwoch  17.00 – 20.30. (4 Einheiten)   
Ort: n.N.
Kosten: € 300.- 
Voraussetzung: Qi Gong Grundkenntnisse
Kursleitung: Alexandra Gusetti

Supervision und Didaktik für Lehrende und Lernende

Methoden zu achtsamkeitsorientierter Gruppen- und Selbstreflexion

für Lehrende meditativer Praxis, Lehrer*innen des Qi Gong, Taichi, Achtsamkeitspraxis.
für alle, die Lust auf Anregungen, Inputs und Austausch haben, Impulse fürs eigenes Üben und eigenes Unterrichten suchen.


Inhalte

  • Stärken, Talente und Ressourcen eigenen Übens und Unterrichtens
  • meine Rolle als Lernende/r, Lehrende/r
  • Modelle zur Selbst-Supervsion, Anregungen und Impulse,
  • Was interessiert mich? Wo zieht’s mich hin?
  • meditativ- achtsamkeitsbasierte Selbsterfahrung als Chance ganzheitlichen Denkens / ganzheitlicher Erkenntnis.
  • Anregungen und Impulse zur Entwicklung eigenständiger Methodik
    … immer wieder wichtig und vor allem spannend und bereichernd!
    … und natürlich üben wir auch!

Dieses Seminar eignet sich für: Qi Gong Lehrende,  Taichi Lehrende,  Lehrende meditativer Praxis, Achtsamkeitspraxis u.a.


Seminarleitung: Dr. Alexandra Gusetti,

Kosten: € 220.- incl. Ust.,

Termin: 13. – 15. Jänner 2023
Fr. 15.30 – 18.30, Sa. 9.30 – 18.00, So. 9.30 – 13.00 Uhr.

Ort: Yoga Zentrum, Dinghoferstrasse 36 – 38, 4020 Linz


Information und Anmeldung: alexandra@gusetti.at, 0664 33 84 047,
bitte rechtzeitig anmelden, beschränkte TeilnehmerInnenanzahl


EBQ: Förderbar durch das Bildungskonto des Landes OÖ

Seminar „Tage wie diese..mit Qi Gong, Meditation und Achtsamkeit“

Innehalten im Sommer

Sommer, Ferien, Auszeit – eine gute Gelegenheit für wunderbares Eintauchen in wohltuende Qi Gong und Achtsamkeitspraxis. Zeit zum Innehalten, Zeit für wohlwollende, wertschätzende und entschleunigte Blicke auf:

Was stärkt? Was erfrischt? What’s going on?


Diese Auszeit-Tage richten sich an all jene, die
  • die Philosophie des Innehaltens und Entschleunigens schätzen (weniger ist mehr)
  • sich dem Qi Gong, der Meditation und Achtsamkeitsübung widmen möchten
  • ganz einfache Methoden „Praktischer Philosophie“ kennen lernen möchten, bei „allem was ansteht“
  • kleine Auszeiten als wichtig erachten…einfach, unaufgeregt und selbstverständlich…

Termin und Seminarzeiten: 25.8. – 28.8. 2022

Do. 15.00 – 18.00, Fr. 9.30 – 17.30, Sa. 9.30 – 12.30 und 16.30 – 18.00
So. 9.30 – 13.00.

Kosten: € 250.- incl. Ust.-
für Anfänger und Fortgeschrittene, auch ohne Vorkenntnisse bestens geeignet!

SeminarortSeminarzentrum Stift Schlägl
4161 Aigen Schlägl  07281 8801 Zimmer bitte selber buchen,
mailto:zv@stift-schlaegl.at

Informationalexandra@gusetti.at, 0664 33 84 047

beschränkte TeilnehmerInnenanzahl


 

0
    Warenkorb
    Warenkorb ist leerZu den Publikationen