Praktische Philosophie beschäftigt sich mit

Praktischer Lebensphilosophie… Was macht uns aus? Wer sind wir? Was ist unsere Vision? Wo gehen wir hin? Natur, Welt, Leben…

vielfältigen, lebensweltlichen (individuellen, gesellschaftlichen) Reflexionen

seins-orientierter Persönlichkeitsbildung

Philosophie in Ost und West

Ob östlich oder westlich, die Suche nach Erkenntnis bewegt uns Menschen seit Anbeginn unseren Seins. Seit Anbeginn unseres Da-Seins versuchen Menschen sich zu orientieren, versuchen neugierig und wissensdurstig ihren Platz im Universum zu verstehen und zu leben. Was macht Sinn für unser gemeinschaftliches Miteinander und für uns als denkende, fühlende und wahrnehmende Individuen?

Unsere alten westlich philosophischen FreundInnen fragten nach dem Ursprung der Natur / des Kosmos und entwarfen Denkansätze, die schließlich den Weg in unsere mathematischen Naturwissenschaften wiesen. Sie diskutierten die großen Fragen des Lebens (des guten Lebens) und des Miteinanders und entwickelten kritische Theorien ethischen Handelns.
Unsere alten östlich philosophischen FreundInnen betrachteten das Naturganze, im Hinblick auf große systemischen Zusammenhänge, erforschten subtilste Ebenen des Naturganzen (z.B: Qi) und fanden meditative Wege der Selbstkultivierung.

Neugier, Forschen, Streben nach Erkenntnis, nach Glück und Wohlbefinden, Fragen des Wie? und Warum? werden uns Menschen immer begleiten. Philosophieren integriert kontemplatives Betrachten, Rationalität als auch intellektuelle Kreativität. Dabei geht es immer um er- und gelebte Erfahrung meines, unseres Seins, unseres Eingebunden-Seins im Ganzen der Natur. In vielen Konzepten finden sich Hinweise auf meditative Erfahrungen, auf Praxis und Übung als integraler Bestandteil philosohischer Erkenntnis.


Ich denke, also bin ich, ich frage und staune, also bin ich, ich frage und staune mit anderen, die mit mir Welt sind. Das ist unsere gute alte Freundin Philosophie.

 Ich kehre ein in mein Inneres. Ich reduziere die scheinbare Komplexität dieser Welt, um in eine subtilere Komplexität einzukehren. Ich warte und werde still, dies ist unsere gute alte Freundin Meditation.

0
    Warenkorb
    Warenkorb ist leerZu den Publikationen